CND Vinylux – Liebe auf den ersten Pinselstrich

Diesen Winter wurde mir bewusst, wie stark ich meine Hände vernachlässigt hatte über die letzten anderthalb Jahre. Immer nur notdürftige Mini-Maniküren mit etwas feilen und ab und an sogar mal ein Klarlack oder ein Farblack, der nach drei Tagen wieder nicht so schön aussah. Zwischendurch war ich in professionellen Studios und habe mit Gel, Acryl und Shellac Bekanntschaft gemacht. Die einzigen Vorteile gegenüber einer hochwertigen Maniküre mit Nagellack war für mich, dass es länger hält als 5 Tage. Wobei ich sagen muss, dass ich nach spätestens 14 Tagen auch eine makellose Modellage wieder unschön fand, weil es mir einfach absolut nicht gefällt, wenn die Nägel so weit herausgewachsen sind. Da bin ich pingelig, genau wie mit dem Haaransatz. Außerdem muss man auch das Geld erst mal haben, alle drei Wochen bei einer sehr guten Designerin auf dem Stuhl zu sitzen.

Auch von CND Shellac war ich enttäuscht, weil er nach einem Besuch in der Therme ganz schön angefressen aussah (am zehnten Tag). Und ohne eine volle Dröhnung Aceton* bekommt man den auch nicht mehr runter. Bis Dezember hatte ich keine Ahnung, dass CND auch ein Produkt namens Vinylux führt. Gekauft habe ich mein erstes Set dann hier: http://bit.ly/2jiyGyD

Wie trägt man ihn auf? Ganz einfach auf die sauberen Nägel, ganz ohne Unterlack, in zwei dünnen Schichten Farbe und einer abschließenden Schicht Top Coat. Mit dem Pinsel kann man sehr gut führen und präzise auftragen, die erste Schicht ist ordentlich pigmentiert und gleichmäßig, aber nicht vollständig deckend. Die einzelnen Schichten habe ich immer etwa von zehn Minuten an der Luft trocknen lassen. Dass eine Farbschicht trocken ist erkennt man an der leicht matten Oberfläche, der Top Coat glänzt allerdings auch nach dem Trocknen noch wunderschön.

2017-01-16_08-00-33

Das Ergebnis: Die Obwohl ich leichte Rillen habe, hat der Lack sehr gut ausgeglichen und einen glatten Nagel erzeugt. Es ist eine harte und fast spiegelnde Oberfläche, in der ich es nur mit einem Küchenmesser beim Gurken schneiden geschafft habe, mir einen Kratzer einzufangen. #talent

Die Haltbarkeit: Nach neun Tagen habe ich ihn entfernt, weil er an den Nagelspitzen ganz winzig anfing, sich zu verabschieden. ABER! Das lag auch daran, dass ich nicht so sorgfältig die Spitzen versiegelt hatte, und einen sogar kürzen musste nach einem kleinen Zwischenfall mit einer Schublade. Ich bin sicher, dass ich noch 2-3 Tage mehr rausholen könnte mit besserem Auftrag. Abgelöst wird er übrigens entweder mit dem im Set enthaltenen Entferner, oder auch mit einem acetonfreien Entferner eurer Wahl (was dann eben nur ein bisschen länger dauert).

2017-01-16_07-59-112017-01-16_07-57-28

Mein Fazit: GEIL, endlich bin ich zufrieden! Spätestens nach 12 Tagen möchte ich sowieso mal wieder was anderes sehen, und mein Nagel ist dann auch zu weit herausgewachsen, also für mich ist es Liebe auf den ersten Pinselstrich. ❤ Etwas Angst hatte ich vor dem Ablösen, denn roter Nagellack verfärbt ohne Unterlack immer den Nagel. Aber seht selbst, ging ab wie ein Träumchen! Ich werde mein Sortiment an Farben jetzt langsam erweitern, und habe eine sehr gute Auswahl aus über 90 Farben. Eine Flasche kostet etwa 15 Euro und soll etwa für 30 Maniküren reichen. Und ja, CND testet nicht an Tieren!

Habt ihr schon Erfahrung mit CND Vinylux gemacht? Oder kennt ihr vergleichbare Produkte? Lasst es mich wissen in den Kommentaren. =)

*Aceton: Es handelt sich um ein Kontaktgift, was vor allem die Atemwege und Augen reizt und bei häufigem Einatmen auch die inneren Organe schädigt. Denn Aceton löst Fett, und als eingeatmeter Dampf z.B. auch das in unseren Lungen, was sie nach und nah zerstört.. Die Haut wird extrem ausgetrocknet und kann bei häufigen Wiederholungen mit Dermatitis reagieren. Wenn man es nicht sehr gut abwäscht vor dem Rauchen, riskiert man Verbrennungen, denn es ist sehr leicht entzündlich.

Bye bye, Unreinheiten!

Ich verliebe mich grundsätzlich sehr schnell in Kosmetikartikel, die einzigartig sind und nicht von der breiten Masse produziert werden. Und jetzt bin ich in Sachen Hautpflege auf eine Marke und insbesondere zwei Produkte gestoßen, die einfach unglaublich toll sind und die ich euch hier vorstellen möchte.

Wer schon einmal am/im Meer gewesen ist weiß, wie großartig das Meersalz die Haut verbessert und Strahlen lässt. Und einige wenige Kosmetik-Firmen sind sogar schon auf die Idee gekommen, das besonders hochwertige Salz aus dem Toten Meer in (Heil-)Kosmetik einzusetzen. Der hohe Wirkungsgrad des Salzes entsteht übrigens durch seinen hohen Anteil an Mineralstoffen wie Magnesium, Kalium, Kalzium, Brom oder Jod.

salz
Quelle: Getty Images

Und genau dieses Salz hilft auch gegen Mitesser, Pickel und andere Unreinheiten, durchblutet die Haut angenehm und sorgt für einen Traum-Teint, und zwar nicht nur im Gesicht! Swisa Beauty (Health & Beauty) bietet ein großes Sortiment diverser Gesichts- und Körperpflege an, und zwei davon sind die Akne Lotion und die Schlammreinigungsseife. Die Produkte werden direkt in Israel am Toten Meer hergestellt.

Die Seife kommt mittlerweile fast immer mit unter die Dusche, weil sie einfach so universell einsetzbar ist! Wie ihr evtl. aus einem anderen Beitrag wisst, verwende ich als Deo nur noch die Deo-Creme von Wolkenseifen. Ich benutze also die Schlammseife nicht nur für das Gesicht, sondern reinige damit auch porentief unter den Achseln, oder auch gerne mal auf Stellen, wie der BH-Linie, wo den ganzen Tag wenig Luft ran kommt und sich abgestorbene Zellen sammeln. Das Seifenstück ist grau aber schäumt weiß auf, ist duftneutral und lässt sich ganz zart auf den Körper waschen. Ich lasse sie immer ca. 1-2 Minuten einwirken. Danach strahlt die Haut so richtig, und fühlt sich so sauber an!! Wer Probleme mit Pickeln auch außerhalb des Gesichts hat, für den wird diese Seife ebenfalls ein Segen sein. Mein Gesicht reinige ich etwa einmal die Woche damit, da ich trockene Haut habe – und obwohl sie so intensiv reinigt, habe ich danach kein schlimmes Spannen wie nach einigen anderen Reinigungsprodukten, die angeblich für trockene Haut geeignet sind (Clinique etc.). Mehr dazu hier:  https://www.swisabeauty.de/schlammreinigungsseife.html

img_20161010_230202

Mein zweiter Traum ging in Erfüllung mit der Akne Lotion. Man trägt sie am besten abends auf, da sie über Nacht dann nicht nur voll wirken kann sondern auch, weil sie leichte weiße Rückstände hinterlässt, die am Morgen abgewaschen werden sollten. Man schüttelt das Fläschchen und trägt dann die weiße Lotion direkt auf die betroffenen Stellen auf. Ich finde, man tupft sie dann am besten ein statt zu reiben, weil sie direkt pudrig trocknet. Die Lotion arbeitet salopp gesagt so, dass sie den Pickel austrocknet. Auf jeden Fall sollte man den Hinweis beachten, es nicht auf offenen Hautstellen zu verwenden. Es brennt! Finger danach gut waschen, oder einfach ein Wattestäbchen verwenden. Mehr dazu hier:  https://www.swisabeauty.de/akne-lotion.html

An dieser Stelle einen Dank für die Geschäftsinhaberin für ihre tolle Beratung! Wenn man sich unsicher ist, kann man jederzeit per eMail den Kontakt aufnehmen und bekommt dann den passenden Vorschlag. Ich bin wahnsinnig zufrieden und werde diese beiden Schätze nicht nur weiterempfehlen, sondern mit Sicherheit auch wieder nachkaufen.

Einen an der Waffel, Wolkenseifen und Paprika-Aufstrich

Gestern war Tupperparty bei mir zu Hause! *grins* Ja, ich bin eine von den Frauen, die den ganzen Schrank voller Plastik haben und immer noch weiter welches wollen. Allerdings muss ich sagen, mich überzeugt einfach die Qualität bzw. der Service, also ist der Preis bei vielen Artikeln echt keine Diskussion wert. Und weil ich so eine tolle Gastgeberin war, habe ich nicht nur ein normales Verabredungsgeschenk und die normalen Sterne als Umsatzbeteiligung erhalten. Nein! Sondern noch einen 50 Euro Gutschein UND weitere Sterne. Ein Stern entspricht etwa einem Euro, und dafür darf man sich Produkte aus dem Katalog aussuchen. Ich habe also für 130 Euro Waren geschenkt bekommen, einfach weil vier Freundinnen zu Besuch waren. 😀 Kulinarisch beglückt hat Jule (die Tuppertante) uns mit Pellkartoffeln und leckerem Quark, sowie mit süßen Waffeln. Die Waffelform habe ich mir sehr gerne gegönnt und bezahlt. Was man damit alles machen kann!!!!!

waffel
Und weil ich von meiner Kollegin / Nachbarin / Freundin / Blogkumpeline Mel inspiriert war, gab es von mir noch einen veganen Paprika-Cashew-Aufstrich, um das ganze zu toppen. Der ist SO extrem lecker, dass ich euch hier mit einem Rezept beglücken möchte.

Zutaten:
3 rote und gelbe Paprika
2 EL Pflanzenöl
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe
50ml Gemüsebrühe
150g Chashewkerne, geröstet und gesalzen
1 TL Paprika edelsüß
1/2 TL Paprika rosenscharf
1 TL Salz

Die Paprika und den Knoblauch klein schneiden und im heißen Öl andünsten. Das Lorbeerblatt hinzugeben und mit der Brühe aufgießen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen, von der Kochstelle nehmen und das Lorbeerblatt entfernen. Die restlichen Zutaten einrühren und nach ein paar Minuten Abkühlzeit pürieren.

Haltbar gemacht werden kann der Aufstrich im Glas, analog zum einmachen von Marmelade. Im Kühlschrank ist er dann für ca. 3 Wochen gut, wobei ich vermute, dass er vorher aufgegessen wird. ❤

Bitte beachtet, dass der Aufstrich durch die Nüsse einen hohen Fettgehalt hat, und daher bei dem Wunsch nach Gewichtsreduktion nur teilweise geeignet ist. 😉 Update zu meinem Gewicht: Gibt keins, ist unverändert. *yay*
~
Was mich diese Woche ebenfalls überzeugt hat, sind die Deocremes von Wolkenseifen. Ich hatte mir schon zu Beginn des Monats vier verschiedene Düfte bestellt (Luxus, Be my Baby, Perfect Day und Herzenslust), und ich erhielt zu meiner Bestellung zwei Proben (Traumstunden und High Spirirs). Sie duften ALLE wunderbar!!! Wie immer ist es erst einmal so, dass der Preis abschreckende Wirkung hat. Wenn man dann aber bedenkt, dass ein 50ml Töpfchen etwa drei Mal so ergiebig ist wie ein „herkömmliches“ Deo, dann gibt es hier nichts mehr zu bemängeln. Ich hatte in meinem Blog schon das Alverde-Deo angepriesen, von welchem ich aber leider unschöne Hautreaktionen bekam – weswegen ich nach Alternativen Ausschau hielt. Auch wenn der Disclaimer von Wolkenseifen sicherlich seine Gründe hat: Man muss nicht denken, dass man mit Wolkenseifen fette Schweißflecken auf der Kleidung bekommt. Nach ein paar Tagen kann ich jetzt behaupten: Sehr gut verträglich mit meiner Haut, keine Rückstände auf der Kleidung, angenehmer Duft und tolle Deo-Wirkung (kein Müffeln, fast kein Schweiß).

Taxiiiiiiiii!!!!

Long story short: Ich fing vor zwei Jahren damit an, mich neben dem Hauptberuf in Sachen Hautpflege und dekorativer Kosmetik fortzubilden und andere Menschen mit ihren Problemen und Fragen zu unterstützen. Weil ich „die Schönheit nach Hause bringe“ zu den Klienten (einen Laden mieten – bin ich Krösus?), war mein Auto schnell das Beautytaxi. Als ich dann überlegte, einen Blog zu schreiben lag es auf der Hand, dass ich hier nicht nur über Makeup schreibe. Ich möchte nicht nur zu Schönheit beitragen, sondern auch zu Gesundheit, Spaß und AHA-Effekten.

Übrigens ist meine Mascara fast leer und ich muss diese Woche noch eine neue kaufen. Die letzten beiden Jahre habe ich „Lash Love“ von Mary Kay verwendet, aber da mein Kontakt zu der Firma nicht mehr besteht, muss ich wohl oder übel umsteigen. Davor hatte ich „Lash Queen“ von Helena Rubinstein, extrem teuer aber der Wahnsinn! Was ich bisher mal getestet habe, aber nicht mochte sind Maybelline-Mascaras – auf sämtlichen Blogs wurde von der „Great Lash“ und der „Colossal“ geschwärmt und ich finde sie … meh. Die „False Lashes“ war besser, aber immer noch nicht, was ich suche. Jetzt habe ich gelesen, dass die „Big & Beautiful Boom“ von Astor ganz gut sein soll.MascaraWas ist eure Lieblings-Mascara, und warum?