Einen an der Waffel, Wolkenseifen und Paprika-Aufstrich

Gestern war Tupperparty bei mir zu Hause! *grins* Ja, ich bin eine von den Frauen, die den ganzen Schrank voller Plastik haben und immer noch weiter welches wollen. Allerdings muss ich sagen, mich überzeugt einfach die Qualität bzw. der Service, also ist der Preis bei vielen Artikeln echt keine Diskussion wert. Und weil ich so eine tolle Gastgeberin war, habe ich nicht nur ein normales Verabredungsgeschenk und die normalen Sterne als Umsatzbeteiligung erhalten. Nein! Sondern noch einen 50 Euro Gutschein UND weitere Sterne. Ein Stern entspricht etwa einem Euro, und dafür darf man sich Produkte aus dem Katalog aussuchen. Ich habe also für 130 Euro Waren geschenkt bekommen, einfach weil vier Freundinnen zu Besuch waren. 😀 Kulinarisch beglückt hat Jule (die Tuppertante) uns mit Pellkartoffeln und leckerem Quark, sowie mit süßen Waffeln. Die Waffelform habe ich mir sehr gerne gegönnt und bezahlt. Was man damit alles machen kann!!!!!

waffel
Und weil ich von meiner Kollegin / Nachbarin / Freundin / Blogkumpeline Mel inspiriert war, gab es von mir noch einen veganen Paprika-Cashew-Aufstrich, um das ganze zu toppen. Der ist SO extrem lecker, dass ich euch hier mit einem Rezept beglücken möchte.

Zutaten:
3 rote und gelbe Paprika
2 EL Pflanzenöl
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe
50ml Gemüsebrühe
150g Chashewkerne, geröstet und gesalzen
1 TL Paprika edelsüß
1/2 TL Paprika rosenscharf
1 TL Salz

Die Paprika und den Knoblauch klein schneiden und im heißen Öl andünsten. Das Lorbeerblatt hinzugeben und mit der Brühe aufgießen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen, von der Kochstelle nehmen und das Lorbeerblatt entfernen. Die restlichen Zutaten einrühren und nach ein paar Minuten Abkühlzeit pürieren.

Haltbar gemacht werden kann der Aufstrich im Glas, analog zum einmachen von Marmelade. Im Kühlschrank ist er dann für ca. 3 Wochen gut, wobei ich vermute, dass er vorher aufgegessen wird. ❤

Bitte beachtet, dass der Aufstrich durch die Nüsse einen hohen Fettgehalt hat, und daher bei dem Wunsch nach Gewichtsreduktion nur teilweise geeignet ist. 😉 Update zu meinem Gewicht: Gibt keins, ist unverändert. *yay*
~
Was mich diese Woche ebenfalls überzeugt hat, sind die Deocremes von Wolkenseifen. Ich hatte mir schon zu Beginn des Monats vier verschiedene Düfte bestellt (Luxus, Be my Baby, Perfect Day und Herzenslust), und ich erhielt zu meiner Bestellung zwei Proben (Traumstunden und High Spirirs). Sie duften ALLE wunderbar!!! Wie immer ist es erst einmal so, dass der Preis abschreckende Wirkung hat. Wenn man dann aber bedenkt, dass ein 50ml Töpfchen etwa drei Mal so ergiebig ist wie ein „herkömmliches“ Deo, dann gibt es hier nichts mehr zu bemängeln. Ich hatte in meinem Blog schon das Alverde-Deo angepriesen, von welchem ich aber leider unschöne Hautreaktionen bekam – weswegen ich nach Alternativen Ausschau hielt. Auch wenn der Disclaimer von Wolkenseifen sicherlich seine Gründe hat: Man muss nicht denken, dass man mit Wolkenseifen fette Schweißflecken auf der Kleidung bekommt. Nach ein paar Tagen kann ich jetzt behaupten: Sehr gut verträglich mit meiner Haut, keine Rückstände auf der Kleidung, angenehmer Duft und tolle Deo-Wirkung (kein Müffeln, fast kein Schweiß).

Advertisements

2 Kommentare zu „Einen an der Waffel, Wolkenseifen und Paprika-Aufstrich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s